Time-Capsule auf dem Hunziker-Areal vergraben

Markierung Time-Capsule

 

Am 16. Juni 2012 hat Philip Matesic in einer Zeitkapsel (Time-Capsule) Erinnerungsstücke an soziale Beziehungen auf dem Hunziker-Areal vergraben. Die Kapsel soll die nächsten Jahrzehnte im Boden bleiben, bis sie bei Umbauarbeiten wieder gefunden und geöffnet werden kann. Erst dann wird sich herausstellen, welche Dokumente und Erinnerungen sich in der Kapsel befinden.

Matesic macht mit diesem Abschluss darauf aufmerksam, wie gewachsene soziale Beziehungen durch Bauvorhaben zerstört und neu geknüpft werden. Gleichzeitig bleibt offen, wie und wo die ehemaligen Bewohnerinnen und Bewohner des Hunziker-Areals verbleiben. Die Zeitkapsel soll als ein verborgenes Denkmal für die Umbruchsituation des Areals erinnern und mit feinem Geschick zeigen, wie brüchig und anfällig soziale Beziehungen sind.

Philip Matesic hat damit sein Langzeitprojekt abgeschlossen, in dem nachbarschaftliche Beziehungen auf und neben dem Hunziker-Areal knüpfte. Mehr zum Verlauf seiner Arbeit und Interventionen finden Sie unter folgenden Links: Vergiss deinen Schirm nicht! und sein Zwischenbericht in Gedichtform.

Weitere Bilder und Informationen finden Sie unter Philip Matesics Website.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>