Wohnung zu verlosen – Verhandlung 1

Mittwoch, 18. Januar 2012, 19 Uhr
im «Gemeinschaftsraum Kanzleistrasse»
Seebahnstrasse 201, 8004 Zürich

Mit „Verhandlung 1“ beginnt das von Felix Eggmann für Play-Mobile konzipierte Projekt „Wohnung zu verlosen“. Mit dieser Arbeit wird der Künstler ein Vergabesystem für eine Wohnung der Baugenossenschaft mehr als wohnen einrichten, welches, ganz unabhängig von den üblichen Wohnungsvergabekriterien der Genossenschaften, dem Zufälligkeitsprinzip folgt. Damit thematisiert Eggmann spielerisch die Vergabepolitik von begehrtem genossenschaftlichem Wohnraum in der Stadt Zürich.

In einem ersten öffentlichen Treffen wird Eggmann die von ihm konzipierten Spielregeln für die Vergabe einer Wohnung der Geschäftsleitung von mehr als wohnen (Peter Schmid und Monika Sprecher) vorstellen, um über die Realisierbarkeit des Projektes sowie dessen Bedingungen zu diskutieren.

Das Kuratorenduo Grillo/Wagner wird die erste Sitzung moderieren und mit weiterem Recherchematerial zu Wohnungsvergabepolitik von Genossenschaften unterfüttern. Das Publikum ist herzlich eingeladen an der Verhandlung teilzunehmen und sich an der Diskussion rege zu beteiligen.

3 Antworten auf Wohnung zu verlosen – Verhandlung 1

Schreibe einen Kommentar